Programm
Kurs
Thema
06.03.2021
Prof. Norbert W. Lotz, Ph. D., PP

Sa 10:15-18:00 Uhr

9 Punkte
Gebühr: € 190,--



Webinar: Sokratischer Dialog

ANMELDUNG:
E-Mail: anmeldung@first-institut.de

VERANSTALTUNGSORT:
Webinar

Geschenk (versandkostenfreie Zustellung) 
Lotz, N. (2020, 4. Auflage) Die Rationale Selbstanalyse (RSA). (Heft)
Inhalt
Der Sokratische Dialog gilt als eine zentrale Stelle kognitiv orientierter Therapie und Beratung. Mit aufgreifend geleitetem Entdecken stellt er eine Frage- und Erkenntnismethode dar, die in effektiver Weise den von der dritten Welle der Verhaltenstherapie pointierten Ansatz von Akzeptieren und Verändern repräsentiert. Eine flexible und kompetente Anwendung der verschiedenen sokratischen Techniken trägt in hohem Maße zum erfolgreichen Ausgang entsprechender Gespräche bei. 
Fünf Grundhaltungen werden als Vorgehensweisen dargestellt und eingeübt, weitere Kompetenzen zur Sokratischen Gesprächsführung aufgezeigt.

Ziel
Die Teilnehmer/innen erlernen, durch benennbare Techniken den schwer beschreibbaren Prozess der Sokratischen Gesprächsführung umzusetzen. Durch zahlreiche konkret angeleitete Übungen wird eine entsprechende Gesprächskompetenz angestrebt.

Literatur:
Lotz, N. (2021 i. V.): Sokratischer Dialog.
Lotz N.W. (1995): Trying to Coincide the Inner- and Outerworld: The Socratic Dialogue. Communication & Cognition 28, 165-186.                                                                                                             
Scholz, W.-U. & Lotz, N. W. (20022): FIRST-Papers zur RE(V)T: Frankfurt/Main: First. S. 43-49: Der Sokratische Dialog. Stavemann, H. H. (2015, 3. überarbeitete Aufl.): Sokratische Gesprächsführung in Therapie und Beratung – Eine Anleitung für Psychotherapeuten, Berater und Seelsorger. Weinheim: Beltz.
Lotz, N. (2020, 4. Auflage) Das Innere Selbstgespräch – oder Wie Sie Ihre Gefühle und Verhaltensweisen wirksam beeinflussen können (Buch)
Lotz, N. (2009) Das Innere Selbstgespräch – Gefühle und Verhalten wirksam beeinflussen (DVD + CD)


[top]

Kurs
Thema
20./ 21.03.2021
Prof. Norbert W. Lotz, Ph. D., PP

Voraussetzung: Absolvierte ACT-Einführung

Kurs 1
Gegenwärtigkeit - Akzeptieren - Defusion

Sa 09:30-12:45 Uhr
4 Punkte
Gebühr: € 90,--

Kurs 2
Selbst als Kontext - Commitment - Werteorientierung

Sa 13:45-17:00 Uhr
4 Punkte
Gebühr: € 90,--

Kurs 3
Fallbeispiele - Therapieplanung

So 09:30-12:45 Uhr
4 Punkte
Gebühr: € 90,--




Webinar: ACT- Vertiefung

ANMELDUNG:
E-Mail: anmeldung@first-institut.de

VERANSTALTUNGSORT:
Webinar

Geschenk bei Besuch aller 3 Kurse (versandkostenfreie Zustellung) 
Lotz, N. (2016) Metaphern in der Akzeptanz- und Commitmenttherapie. + Lotz, N. (2012): Gedachte Gedanken. Ein kaum bemerkbares Denktraining für mehr Lebensglück
Oder: Lotz, N. (2018): Akzeptanz- und Commitmenttherapie. 75 Bildkarten.
Kurs 1:

Inhalt
Von den sechs Grundmodulen bzw. Kernkompetenzen werden drei weiterführend betrachtet und in ihren Anwendungen dargestellt: Gegenwärtigkeit, Akzeptieren und Defusion. Der Kurs soll zu einem tieferen Verständnis der Interventionsmöglichkeiten führen. Der Umgang mit schwierigen Situationen wird aufgezeigt und im Rollenspiel ausprobiert.

Ziel
Erlernen von Umsetzungsmöglichkeiten in der Arbeit mit den ausgewählten Modulen.

Voraussetzung
Absolvierte ACT-Einführung
 
Kurs 2:

Inhalt
Von den sechs Grundmodulen bzw. Kernkompetenzen werden drei weiterführend betrachtet und in ihren Anwendungen dargestellt: Selbst als Kontext, Commitment und Werteorientierung. Der Kurs soll zu einem tieferen Verständnis der Interventionsmöglichkeiten führen. Der Umgang mit schwierigen Situationen wird aufgezeigt und im Rollenspiel ausprobiert.

Ziel
Erlernen von Umsetzungsmöglichkeiten in der Arbeit mit den ausgewählten Modulen.

Voraussetzung
Absolvierte ACT-Einführung

Kurs 3:

Inhalt
Anwendung und Vorgehensweisen der ACT werden anhand von Fallbeispielen dargestellt, Therapieplanung und Diagnostik nach den ACT-Modulen aufgezeigt. Ergänzt werden Kompetenzen wie Achtsamkeit, Umgang mit Kontrolle und Erlebensvermeidung.

Ziel
ACT-Interventionen gezielt planen und umsetzen – auch im Rahmen anderer Therapieanwendungen.

Voraussetzung
Absolvierte ACT-Einführung, Belegung der Vertiefung von Kurs 1 und 2.

Literatur für alle Kurse
Lotz, N. (2018). Akzeptanz- und Commitmenttherapie. 75 Therapiekarten mit 20-seitigem Booklet. Weinheim: Beltz. 
Lotz, N. (2016). Metaphern in der Akzeptanz- und Commitmenttherapie. Weinheim: Beltz.
Lotz, N. & Broocks, A. (2018). Akzeptanz- und Commitmenttherapie. Es ist, wie es ist – um anders zu werden. DNP: Der Neurologe und Psychiater. 19(2), 46-53.
Hayes, S. C. (2020). Kurswechsel im Kopf. Von der Kunst anzunehmen, was ist, und innerlich frei zu werden. Weinheim: Beltz
 


[top]

Kurs
Thema
21.04.2021
Prof. Norbert W. Lotz, Ph. D.

Mi 17:00-19:30 Uhr

4 Punkte
Webinar: Drunter und Drüber - Das Messie-Syndrom

ANMELDUNG:
E-Mail: anmeldung@first-institut.de

VERANSTALTUNGSORT:
Webinar
Inhalt
Der Begriff Messie bezeichnet Menschen, die unfähig sind, Ordnung zu halten. Diese Unfähigkeit beschränkt sich dabei nicht nur auf Haushalt oder Büro, sie kann ebenso Auswirkungen auf das Zeitmanagement, die Ordnung der eigenen Finanzen, die Verwaltung der persönlichen Post, die eigene Hygiene und die sozialen Kontakte haben. Wenn auch viele Patient(inn)en nicht bis zur ausgeprägten Vermüllung gelangen, so weisen bereits die niedrigen bis mittleren Ausprägungen einen deutlichen Leidensdruck auf

Ziel
Erklärungsansätze und konkrete therapeutische Interventionen werden aufgezeigt, Handlungshilfen werden dargestellt.

Literatur
Lotz, N. W. (2014): Drunter und Drüber – Das Messie-Syndrom. Frankfurt: First

[top]

Kurs
Thema
01.05.2021
Prof. Norbert W. Lotz, Ph. D.

Sa 09:30-12:45 Uhr

4 Punkte
Gebühr: € 90,--



Webinar: Metaphern und Geschichten gekonnt einsetzen in Therapie, Beratung und Coaching

ANMELDUNG:
E-Mail: anmeldung@first-institut.de

VERANSTALTUNGSORT:
Webinar

Geschenk (versandkostenfreie Zustellung) 
Lotz, N. (2011): Ich preise Dich, Herr. Kantate nach Psalm 30. Studio-Aufnahme (CD 1). Live-Aufnahme: Momente für C. Klavier-Variationen. Kantate, erweitert mit 4 Orgel-Zwischenspielen (CD 2).
Oder: Live-Konzert 2011: Momente für C. Klavier-Variationen. Ich preise Dich, Herr. Kantate nach Psalm 30. Mit Konzert-Einführung (DVD).
Inhalt
Unsere Sprache und damit unser Denken sind durchsetzt von Metaphern. Unsere Erinnerungen und ein Großteil unseres verhaltenssteuernden Wissens sind in Geschichten eingebettet und gespeichert. Metaphern und Geschichten eignen sich in hervorragender Weise zur Infragestellung ungünstiger Gedankenmuster wie auch zur Implementierung neuer Handlungsschemata. Aus neuen Perspektiven wird unmittelbarer Kontakt mit unseren Erlebensaspekten aufgenommen. Türen für neue, oft unerwartete und überraschende Lösungen öffnen sich.

Darstellung von Metaphern zu therapeutischen Wirkungsprozessen und Lebensthemen
Kriterien für eine wirkungsvoll gekonnte Einbringung von Metaphern
Erklärung der Wirkweise durch die Bezugsrahmentheorie (BRT)

Ziel
Die Teilnehmer(innen) lernen einerseits, bestehende Metaphern und Geschichten im Rahmen ihrer Arbeit gezielt und gekonnt einzusetzen, und andererseits, aus Gesprächsinhalten ihrer Klient(inn)en entsprechende Metaphern zu formen.
 
Literatur
Schmitt, R. & Heidenreich, T. (2019). Metaphern in Psychotherapie und Beratung. Eine metaphernreflexive Perspektive. Weinheim: Beltz.
Lotz, N. (2016). Metaphern in der Akzeptanz- und Commitmenttherapie. Weinheim: Beltz.
Lotz; N. (2018). Akzeptanz- und Commitmenttherapie. 75 Bildkarten. Weinheim: Beltz.


[top]