Programm
Kurs
Thema
08./09.11.2019
Lotz

Fr 10:30-18:30 Uhr
Sa  9:30-16:30 Uhr

16 Punkte
Gebühr: 345,-- €
Gebühr BDP-Mitgl.: 315,-- €
Frühbucherrabatt: 20,-- €
bis 13.09.2019
max. 16 Teilnehmer
Achtsamkeit (mindfulness) in der Therapie, Beratung, Supervision und Coaching
Grundlagen und praktische Anwendungen

ANMELDUNG:
BDP-DPA: www.dpa-bdp.de
Kursnr.: HE2019-KPP-37

VERANSTALTUNGSORT:
60316 Frankfurt am Main
Sandweg 53
Lernziele
In diesem Seminar erlangen die TeilnehmerInnen Kenntnisse über die Wirkungsweisen achtsamkeitsbasierten Vorgehens im Rahmen der Verhaltenstherapie, ergänzend in der Acceptance & Commitment Therapie (ACT).

Inhaltsübersicht
Das Interesse an Achtsamkeit und Akzeptanz stieg in den letzten Jahren erheblich an; insbesondere deshalb, weil neben den entspannenden Wirkungen achtsamkeitsbasierter Interventionen die hohe Wirkkraft als Methode kognitiver Umstrukturierung deutlich wurde.
Sie sammeln Erfahrungen mit wichtigen Methoden achtsamkeitsbasierten bzw. achtsamkeitsorientierten Vorgehens: Gewahrsein des gegenwärtigen Augenblicks; Body-Scan; Meditationsformen; Erlernen einer einfachen Bewegungsform des medizinisch-therapeutischen Qigong und des Hatha-Yogas. Exemplarisch bezogen auf Angst-, depressive Störungen und Burnout werden einzelne Methoden-Sequenzen als Einheiten enaktiver Symbolisierungen im Rahmen kognitiver Umstrukturierung und deren Anwendungen dargestellt.


Literatur
Weiss, H., Harrer, M. E. & Dietz, T. 20124. Das Achtsamkeits-Übungsbuch. Für Beruf und Alltag. Stuttgart: Klett-Cotta
Lohmann, B. & Annies, S. 2013. Achtsamkeit in der Verhaltenstherapie. Intervention und praktische Übungen. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag
Lotz, N. 2014. Definition von Achtsamkeit. www.first-institut.de/downloads/achtsamkeit/passw: dach


Zielgruppe
Diplom-PsychologInnen, Master in Psychologie, Ärztinnen und Ärzte, PsychotherapeutInnen sowie Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen, geeignet für Studierende der Psychologie (Diplom, Master)

Akkreditierung
Die Akkreditierung dieser Fortbildungsveranstaltung wird bei der jeweiligen Landespsychotherapeu- tenkammer für den fünfjährlichen Fortbildungsnachweis Psychologischer Psychotherapeut(inn)en beantragt.
In der Regel entspricht die Anzahl der Fortbildungseinheiten der Anzahl der Unterrichtseinheiten.


[top]